FEM   e. V.

                                                                                                Förderverein zur Erforschung des

     Messie-Syndroms (FEM) e. V.

 ___________________________________________________________________________________________ Gemeinnütziger Verein  Vereinsregister Amtsgericht Blomberg 5 VR 432

Jahrestätigkeitsbericht 2000

 I.                   Allgemeine Vereinsdaten

 1. Vorsitzender:                                             Ulrich Schlösser (bis 31.08.)

                                                           Marianne Bönigk-Schulz (ab 31.08.)

stellv. Vorsitzende:                                Marianne Bönigk-Schulz (bis 31.08.)

                                                    Gertrud Zimmermann-Mathis (ab 31.08.)

stellv. Vorsitzende:                                                               Margot Löwe

Anzahl der Vereinsmitglieder (31.12.00)                14 eingetragene Mitglieder

1 ordentliche Mitgliederversammlung                                     am 31.08.2000

Verlegung des Vereinssitzes von Horn-Bad-Meinberg nach Blomberg; eingetragen beim Amtsgericht Blomberg am 14.11.2000

Freistellungsbescheid des Finanzamtes Detmold vom 15.12.2000 wegen Förderung mildtätiger Zwecke

II.                Kontinuierlich durchgeführte Vereintätigkeiten

Nichtmitglieder, die betreut werden:  842 in den Selbsthilfegruppen und Angehörige

Anzahl der Gruppen insgesamt:                          65 Selbsthilfegruppen für Messies

davon von unserem Verein unregelmäßig betreut: 12 Selbsthilfegruppen für Messies

davon von unserem Verein regelmäßig betreut:      5 Selbsthilfegruppen für Messies

Gruppenabende:                                     Montags wöchentlich 21-ca. 23 Uhr

                                                           Donnerstags wöchentlich 17-20 Uhr

                                                                 Freitags wöchentlich 20-23 Uhr

                                                                              Donnerstags 14-tätig

                                                                                  Dienstags 14-tätig

 Betreuungstätigkeit und Beratung außerhalb der Gruppenstunden:

Beratungsgespräche                                                                324

Beratungsgespräche (telefonisch)                                             1730

Informationsgespräche mit Beratungsstellen:

Sozialdienst des Ev. Krankenhauses Bergisch Gladbach; AG Behinderte u. ihre Freunde e.V., Pirna; Sozialpädagogische Familienhilfe, Hamburg; Zentrum f. Psychiatrie Weißenau, Ravensburg; Landesverband f. Körper- und Mehrfachbehinderung Sachsen e.V., Leipzig; Frauen Zimmer e. V., Göttingen; Ev. Familienbildung Bad Soden; Betreutes Wohnen, Dreieich; Frauen - Zimmer e. V., Freiburg; Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Sachsen e.V., Leipzig; H-Team e.V., München; Familienberatung Berlin; Caritas Verband, Stolzenau; Verein f. psychosoziale Hilfe Taunus e.V., Bad Homburg; PSB - Häusl. Pflege/Psychosoziale Betreuung, Berlin; Deutsche Post AG - Sozialberatung, Wuppertal; Berufsbegleitender Dienst Arkade-Pauline, Ravensburg; Wohnungsbaugenossenschaft Greifswald; Erziehungs-, Ehe-, Fam.- u. Lebensberatungsstelle Greiz/Thüringen; Berufsbetreuerin P. K., Dortmund; Kinderarche GmbH, Rottenburg; Ev. Beratungsstelle Detmold; Das Dach e.V., Detmold; Tagesklinik, Detmold

Informationsgespräche mit Behörden und Kliniken:

Gesundheitsamt Darmstadt; Wetteraukreis-Gesundheitsamt Büdingen; Kreis Bergstraße - Gesundheitsamt Heppenheim; Landratsamt Miltenberg; Landratsamt Ortenaukreis, Offenburg; Psychiatrische Klinik der Freien Universität Berlin; Ev. Krankenhaus Herzberge; Psychosomatische Fachklinik Bad Pyrmont; Landesklinik Lübben; Psychiatrische Klinik Häcklingen; Kuranstalten-Abt. Psychologie, Bad Lippspringe; Schlosspark Klinik, Berlin; Psychiatrische Klinik der Uni München; Senat von Berlin; Bundesgesundheitsministerium; Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen

Informationsgespräche mit Therapeuten und wissenschaftlich Interessierten und tätigen Mitarbeitern der Universitäten Bielefeld, Frankfurt und Hamburg (einschl. Begleitung von Diplomarbeiten)

Informationsgespräche mit den Medien:

WDR ; ZDF - Gesundheit, WDR 5; SWR; Bayrischer Rundfunk; Berliner Journalisten-Büro: Bild der Wissenschaft; Stern - TV: Kleine Zeitung, Graz; Österreichischer Rundfunk; Pforzheimer Zeitung; Spiegel - TV; OWL am Morgen; Abendstudio NDR 3; SWR; SFB

Für Informations- und Betreuungsfahrten mit privatem PKW wurden insgesamt 7000 km zurückgelegt.

Aktivitäten des Vereins außerhalb der regelmäßigen Gruppenstunden waren:

- Interventionen vor Wohnungsbesichtigungen, Wohnungswechsel.

- tätige Hilfe bei der Beseitigung des äußeren Chaos

- Schulungen der Selbsthilfegruppen in den Regionen und Zusammenarbeit mit Angehörigen

- Um notwendige soziale Kontakte aufzubauen oder aufrechtzuerhalten, wurden ferner Wanderungen,

  Cafebesuche und Besuche von Kulturveranstaltungen organisiert.

III.             Einzelveranstaltungen

Wichtige Termine, an denen der Verein teilgenommen hat bzw. bei denen der Verein tätig war oder tatkräftig zum Gelingen beigetragen hat:

6. Bielefelder Gesundheitstage vom 28.-30.01.00 (Informationsstand)

Teilnahme an der Fachtagung „Wenn Menschen sich engagieren" des Ministeriums für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit NRW am 16.02.00 in Oberhausen

Teilnahme an den Selbsthilfegruppen-Gesprächsgemeinschaften im Rhein-Main-Gebiet an der Universität Frankfurt am 20.02.00; Themenschwerpunkt: „Was bewirkt eine seelische Entwicklung?“

Teilnahme am BIKIS - Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen am 09.03.00 in Bielefeld; Thema: „Die Förderung der Selbsthilfegruppen durch die Krankenkassen“

Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft Lippischer Selbsthilfegruppen am 29.3.00 in Detmold

Teilnahme an den Selbsthilfegruppen-Gesprächsgemeinschaften im Rhein-Main-Gebiet an der Universität Frankfurt am 14.05.00; Themenschwerpunkt: „Wirkmomente seelischer Entwicklung?“

Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft Lippischer Selbsthilfegruppen am 17.05.00 in Detmold

1. Messie - Fachtagung in Berlin am 27.05.00 (Organisation, Einladungen, Durchführung, Dokumentation (Auflage bisher: 800) und Versand)

Teilnahme am Selbsthilfetag der Landesarbeitsgemeinschaft Psychiatrie-Erfahrener am 03.06.00 in Köln

Teilnahme am BIKIS Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen am 08.06.00 in Bielefeld; Thema: „Selbsthilfegruppen und Öffentlichkeitsarbeit“

Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Bielefeld, am 02.09.00; Thema: „Konflikte"

Frühstücksgespräch für Frauen der Ev.-luth. Wichernkirchengemeinde Bad Oeynhausen am 14.09.00 (Vortrag zum Thema: „Im Chaos bin ich Königin“)

Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft Lippischer Selbsthilfegruppen am 20.09.00 in Detmold

4. Woche der Psychiatrie in Darmstadt (Vortrag am 27.09. zum Thema: „Psychologische Einflussfaktoren für die Entstehung des Messie - Erlebens")

Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Bielefeld, am 30.09.00; Thema: „Konflikte“

Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Bielefeld, am 14.10.00; Thema: „Konflikte"

Arbeitstagung Messie - Selbsthilfegruppen in Bayern am 15.10.00 in München (Organisation, Einladungen, Durchführung)

Teilnahme an der Nachlese zum Winsener Sommer am 20.10.00

Selbsthilfetag der Landesarbeitsgemeinschaft Psychiatrie-Erfahrener am 21.10.00 in Bochum (Vortrag zum Thema: „Messies - der Kampf mit der Ordnung"; Vortrag über unsere Selbsthilfegruppenarbeit)

Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung des Paritätischen Wohlfahrtsverbande, Bielefeld, am 28.10.00; Thema: „Konflikte“

Teilnahme an den Selbsthilfegruppen-Gesprächsgemeinschaften im Rhein-Main-Gebiet an der Universität Frankfurt am 04.11.00; Themenschwerpunkt: „Umgang mit Konflikten“

Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Bielefeld, am 11.11.00; Thema: „Zeitmanagement"

Teilnahme am BIKIS Gesamttreffen der Selbsthilfegruppen am 16.11.00 in Bielefeld; Thema: „Förderung der Selbsthilfe durch die Krankenkassen“

Arbeitstagung Messie - Selbsthilfegruppen in Niedersachsen am 18.11.00 in Lüneburg (Organisation, Einladungen, Durchführung)

Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft Lippischer Selbsthilfegruppen am 22.11.00 in Detmold

Arbeitstagung Messie - Selbsthilfegruppen in Nordrhein-Westfalen am 25.11.00 in Köln (Organisation, Einladungen, Durchführung)

Zurück!       Startseite